Aktion "Scalibor"

In der ARK werden zum Schutz der Hunde vor der Neuerkrankung mit Leishmaniose Scalibor-Halsbänder im Wert von 3500 Euro benötigt.

Mit dem beginnenden Frühjahr beginnt auch wieder die Zeit der Leishmaniose-Neuerkrankungen. Die Leishmaniose ist eine weltweit vorkommende Erkrankung mit durch die Sandmücke übertragenen Einzellern, die bei Hunden unbehandelt in der Regel tödlich verläuft.

 

Der einzig mögliche Schutz besteht darin, den Hund vor dem Stich der Sand- oder Schmetterlingsmücke zu schützen. Hierfür steht das Scalibor® Protectorband zur Verfügung, das Hunde bis zu 6 Monaten zuverlässig gegen Stiche der Sand- oder Schmetterlingsmücke schützt.

 

Um unsere Schützlinge vor dieser und weiteren Mittelmeererkrankungen zu schützen, benötigen wir eine Unmenge an Scalibor-Halsbändern... um genau zu sein: über 230 Stück!

 

Für einen kleinen Verein wie unseren ist es nicht möglich, die finanziellen Mittel in Höhe von ca. 3500 Euro alleine aufzubringen, da wir ja auch noch einen großen Teil der Futterversorgung in der ARK übernommen haben. Es ist normalerweise nicht unsere Art, um Spenden zu betteln, aber diese Summe übersteigt unser Budget immens, sodass wir auf Ihre Mithilfe in Form von ScaliborHalsband- oder Geldspenden angewiesen sind. Dürfen unsere Kefalonier auf Sie zählen?

 

 

Scalibor-Bänder schicken Sie bitte an:

Tierfreunde Kefalonia

Prinz Eugen-Straße 10b

2000 Stockerau

Österreich

 

 

Geldspenden schicken Sie bitte mit Vermerk "Scalibor" an:

Inlandsüberweisungen:

Tierfreunde Kefalonia

Volksbank Donau-Weinland

BLZ: 44820

Kto-Nr: 30980190000

 

Auslandsüberweisungen:

Tierfreunde Kefalonia

IBAN: AT164482030980190000
BIC: VSTOAT2102P

 

 

Wir bedanken uns jetzt schon herzlich für Ihre Mithilfe, die Hunde in der ARK gesund zu erhalten!

 

 

Spenden ist jetzt ganz einfach - mit PayPal