Die große Reise...

Um die vermittelten Hunde nach Deutschland oder Österreich zu ihren neuen Besitzern ausfliegen zu können, werden Flugpaten benötigt.

 Den Flugpaten entstehen keinerlei Kosten oder Arbeiten dabei.

Vor dem Abflug kommen Flugpaten und Tierschützer an einem verabredeten Treffpunkt zusammen. Das Tier und seine Reiseunterlagen werden an den Flugpaten übergeben, und die Tierschützer begleiten ihren Schützling, der sicher in einer flugtauglichen Transportbox sitzt, und den Flugpaten weiter zum Abflug- und danach zum Sondergepäckschalter, von wo aus das Tier in die Maschine gebracht wird.
Jeder Tiertransport ist bei der entsprechenden Fluglinie angemeldet und von dort bestätigt worden. So sind am Schalter keine Probleme zu erwarten.
Nun geht die Reise im geheizten Gepäckraum in ein neues Leben!

Die kleineren Hunde, Welpen oder Katzen haben die Möglichkeit im Passagierraum mitzufliegen, als sogenanntes Handgebäck.

Am Zielflughafen nimmt der Flugpate die Transportkiste bei der Gepäckausgabe in Empfang, event. am Schalter für Sperrgebäck. Danach erwarten die neuen Besitzer oder ein Mitglied des Tierschutzvereins die Flugpaten samt "Gepäck".

 

Möchten Sie einen der Kefalonia-Hunde auf seiner grossen Reise ins Glück begleiten? Sie fliegen direkt von Kefalonia oder von einer der Nachbarinseln (Zakynthos bzw Patras) nach Deutschland oder Österreich? Dann melden Sie sich bitte bei uns, Flugpaten sind leider immer knapp.


Oder gerne auch via Mail unter: info@tierfreunde-kefalonia.at oder rufen Sie uns ganz einfach an! (Telefonnummern unter Ansprechpartner)


Spenden ist jetzt ganz einfach - mit PayPal